Interim management

Fachleistungen und Aktivitäten eines Profis, den die gegebene Gesellschaft auf bestimmte Zeit für das Erreichen eines im Voraus festgelegten Ziels im klar gegebenen Termin, unter im Voraus festgelegten Kosten einstellt, wobei dieser Interim-Manager in der gegebenen Gesellschaft aktiv die Prozesse leitet, für die er eingestellt wird (gegebenenfalls sich auf geforderte Bereiche konzentriert). Der Interim-Manager wird somit während der Umsetzungsdauer in die Organisationsstruktur der Gesellschaft eingegliedert – er kann zum Beispiel in der gegebenen Gesellschaft kurzfristig die Führung der Vertriebsabteilung oder die Leitung eines HR-Projektes übernehmen.

Wann ist es geeignet einen „Interim-Manager" einzustellen

  • Bedarf einer unbefangenen Einsicht
  • Umsetzung eines bestimmten Projektes in der Situation, wenn alle Mitarbeiter arbeitsmäßig ausgelastet sind und man mit der Ausschreibung einer neuen Arbeitsstelle nicht rechnet
  • das bestehende Team Kompetenzen oder Erfahrungen mit gegebenem Prozess entbehrt
  • es gelingt nicht einen geeigneten Manager in Anstellungsverhältnis zu finden
  • zeitweiliger Spezialistenbedarf

Nutzungsvorteile eines „Interim-Managers"

  • Unabhängigkeit vom Management
  • langjährige Erfahrungen als Lektor/ Berater/ „Interim-Manager" aus unterschiedlichen Sparten und Projekten
  • stabiles Know-how
  • Vorteile des externen Arbeitsverhältnisses.

Managerleistungen auf bestimmte Zeit für die Führung von Projekten, Deckung des sofortigen Personalbedarfs und Steuerung von Krisen, die durch Experten aus dem Beraterumfeld der Gesellschaft unterstützt werden.